Präsentation der CMCX in Köln

"Content - quo vadis?"

Finden Sie hier die Präsentation des Vortrags von Mirko Lange auf der CMCX in Köln. Sollten Sie die Präsentation als PDF oder offene PPTX für interne Zwecke haben wollen, schicken wir die Ihnen gerne zu. Bitte wenden Sie sich hierfür an sales@scompler.com.

Die Vortragsfolien der Keynote der CMCX 2022

Vollbildmodus: 2 x auf Präsentation klicken und „STRG + F“. Nächster Schritt: „Pfeil rechts“ (alternativ: auf Präsentation klicken). Schritt zurück: „Pfeil links“.

Die Kernaussagen der Keynote

  • Die wichtigste Aufgabe von Unternehmen ist, Bedürfnisse ihrer Zielgruppen zu befriedigen. Nur, wem das gelingt, wird erfolgreich sein. 
  • Content soll nicht nur „Marketing“ sein, sondern auf die gleichen Bedürnisse einzahlen, wie das Produkt (und das Unternehmen). 
  • Content muss zum integrierten Bestandteil des Unternehmensangebots werden. 
  • So leistet Content einen signifikanten Beitrag zur Wertschöpfung und zum Unternehmenserfolg über „Marketing“ hinaus. 
  • „Content“ hat zwei Dimensionen: Die technisch-formale (Logistik) und die soziologisch-inhaltliche (Kommunikation)
  • Ergo: „Content“ ist viel mehr als nur eine Marketing-Disziplin. Content ist ein zentrales und wertschöpfendes Asset. 
  • In Zukunft wird aus Content Management ein integriertes Kommunikations-Management. 

Impressionen der CMCX 2022

Die CMCX 2022 fand im Dock² in Köln statt. Nach der Eröffnung von Mirko Lange zeigten Unternehmen wie Vorwerk oder AIDA mit ihrem Vorgehen, wie sie das Thema Content-Marketing angehen. Wir möchten uns auf diesem Wege für die tolle Organisation bei der CMCX bedanken, so wie die vielen angeregten Gesprächen an uns außerhalb unseres Standes. Danke! 

Ebenfalls dank für die Impressionen an Rene KühnCarsten Rossi und Jan-Frederik Ahrens.

Und wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

0%
like
100%
love
0%
haha
0%
wow
0%
sad
0%
angry
Nach oben

 AKTUELLE NEWS

Scompler schließt Finanzierungs­runde über 7 Mio. EUR ab

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen konnten. Mit dem frischen Kapital werden wir unser Team massiv verstärken, die führende Position des Content Command Centers im deutschsprachigen Raum auch international aufbauen und die Schnittstellen zu anderen Platt­formen ausbauen, wie zum Beispiel Microsoft, Adobe, Google oder Staffbase.