Sehr ger­ne unter­stüt­zen wir Sie nach Ihren indi­vi­du­el­len Vor­ga­ben

Stra­te­gi­sche Con­tent-Bera­tung

Sehr ger­ne unter­stüt­zen wir Sie nach Ihren indi­vi­du­el­len Vor­ga­ben

Stra­te­gi­sche Con­tent-Bera­tung

Stra­te­gi­sche Con­tent-Bera­tung

Für unse­re Kun­den sind wir Bera­ter, Trai­ner und Coach. Wir wis­sen, dass die Stra­te­gie die Grund­la­ge ist. Und aus den Erfah­run­gen von rund 100 Pro­jek­ten haben wir genü­gend Erfah­rung gesam­melt um einer­seits metho­disch vor­zu­ge­hen, aber ande­rer­seits noch genug Spiel­raum für indi­vi­du­el­le Bedürf­nis­se zu las­sen.

Modu­la­rer Auf­bau

Unser Bera­tungs­an­ge­bot ist modu­lar auf­ge­baut. Wir arbei­ten mit ins­ge­samt 12 Modu­len. Je nach­dem, wie weit wir in das The­ma ein­stei­gen wol­len, dau­ert jedes Work­shop-Modul zwi­schen einer Stun­de und einem Tag. Mit ande­ren Wor­ten: An einem Tag kann man eine Ein­füh­rung zu allen Ele­men­ten machen oder ein bis maxi­mal drei davon ver­tieft erar­bei­ten. Wenn man das ganz Pro­gramm durch­ge­hen will, soll­te man min­des­tens drei Tage ein­pla­nen.

Die 12 Ele­men­te der Con­tent-Stra­te­gie

  1. Kick-off: Was ist Con­tent Mar­ke­ting und was dür­fen Sie erwar­ten?
  2. Wenn Con­tent Mar­ke­ting die Ant­wort ist, was war die Fra­ge? Bestands­auf­nah­me und Ziel­set­zung.
  3. Wo Exper­ti­se auf Bedürf­nis­se trifft: Defi­ni­ti­on der Buy­er Per­so­nas.
  4. Con­tent, der nicht per­for­med, ist Poe­sie: Ihr ganz indi­vi­du­el­ler Con­ver­si­on Fun­nel.
  5. What’s your „why“? So ent­wi­ckeln Sie Ihre Core Sto­ry!
  6. Die Geschich­te erzäh­len: von der The­men­pla­nung zum Sto­ry­boar­ding.
  7. Die Ope­ra­tio­na­li­sie­rung der Stra­te­gie: der Redak­ti­ons­plan und die Con­tent Pro­duk­ti­on.
  8. Die Touch­points voll­stän­dig abde­cken: die rich­ti­ge Kanal­ar­chi­tek­tur.
  9. Ohne Reich­wei­te ist alles nichts: die acht Hebel der Con­tent Pro­mo­ti­ons.
  10. „Con­trol­ling“ bedeu­tet vor allem „steu­ern“: Kenn­zah­len ent­wi­ckeln und die Stra­te­gie anpas­sen
  11. Das rich­ti­ge Team, rich­tig ein­ge­setzt: Die per­fek­te Orga­ni­sa­ti­on und agi­le Pro­zes­se auf­set­zen.
  12. Con­tent Mar­ke­ting als Chan­ge Pro­zess: Das Manage­ment für sich gewin­nen und nach­hal­tig pla­nen.

Der SCOM Pro­zess

Bei der Umset­zung gehen wir nach dem von uns ent­wi­ckel­ten SCOM Pro­zess vor. Er stellt sicher, dass Sie Ihre Stra­te­gie spä­ter rei­bungs­los ope­ra­tio­na­li­sie­ren kön­nen.

Las­sen Sie uns spre­chen

Stö­bern Sie bei uns im Blog und lesen einen der vie­len Bei­trä­ge, die wir zum The­ma Con­tent-Stra­te­gie, cor­po­ra­te News­rooms und the­men­zen­trier­te Kom­mu­ni­ka­ti­on geschrie­ben haben. Oder Sie kon­tak­tie­ren uns für ein unver­bind­li­ches Gespräch.

Sehr ger­ne kön­nen Sie sich auch per E‑Mail bei uns mel­den.

Lösun­gen!

Wenn Sie mehr über eine Imple­men­tie­rung / über das Onboar­ding erfah­ren möch­ten, neh­men Sie ger­ne Kon­takt mit uns auf!

Und wie hat Ihnen die­ser Arti­kel gefal­len?
Wirk­lich toll!
0%
Wirk­lich toll!
Sehr hilf­reich!
0%
Sehr hilf­reich!
Ganz okay.
0%
Ganz okay.
Gemischt.
0%
Gemischt.
Lang­wei­lig.
0%
Lang­wei­lig.
Das war nix!
0%
Das war nix!
Nach oben